Rüsselsheim // Mapping Projection

gebäudeprojektion_rüsselsheim
head_projection
stadt_im_wandel
socialmedia_wall

Gebäudeprojektion

Von der Arbeiterstadt zur Denkfabrik

Den Hessentag gibt es seit 1961. Und jedes Jahr ist eine andere Stadt für seine Austragung zuständig. In 2017 war es Rüsselsheim am Main. Dem Magistrat war es besonders wichtig zum Abschluss des jeweiligen Tages eine eindrucksvolle Aktion zu haben, die den Besuchern in Erinnerung bleibt. Nach einigen Diskussionsrunden, informierte die Agentur für Live-Kommunikation Marketing4D welche Möglichkeiten sich anbieten, um nicht nur beeindruckende Projektionen zu gestalten, sondern auch Botschaften und Gesamtkonzept des Hessentags unterzubringen.

 

Im Kreativworkshop kamen klare Themen zum Vorschein, wie z. B. die Bedeutung von Rüsselsheim als Technologiestandort von morgen, die Entwicklung von einer Arbeiterstadt zur Denkfabrik und wie die 120 verschiedenen Nationen auf 60.000 Einwohner die Stadt prägen. Auch sollte die Historie und Zukunftsthemen wie smart city einen Platz in der Inszenierung finden.

 

In Kooperation mit dem Technikdienstleister Gahrens&Battermann entstand das Konzept Projektionsmapping und Holographie zu verschmelzen und so für eine Weltpremiere zu sorgen. Die 8x5m Holographie diente samt Akteur als Basis für die Animationseinleitung und breitete sich auf der 44m breiten und 11m hohen Fassade des Rathauses aus. Die einzelnen Stufen der Show wurden dank der Holographie eingeleitet und taktgenau mit der Fassadenanimation verbunden.

 

Den Gästen wurde an allen zehn Abenden eine unvergessliche Darbietung von 10 Minuten geboten und neben den atemberaubenden Animationen für eine nachhaltige Vermittlung der Attraktivitätsfaktoren der Stadt gesorgt. Bürger aus Rüsselsheim und Umgebung konnten sich mit dieser Aktion eindeutig identifizieren und Gäste von weiter her bekamen einen rundum Eindruck geboten, wie modern Rüsselsheim in die Zukunft blickt.